Literaturpreis für Erzählungen

Worte bewegen – Literatur im Stieglerhaus 2020

Literaturpreis für Erzählungen

Das Literaturfestival Worte bewegen findet erstmals von 4. bis 12. September 2020 statt. Das Festival der Stieglerhaus – Gemeinnützige Privatstiftung fördert das Genre Erzählung durch die Auslobung eines Literaturpreises für Erzählungen. Festivalgäste sind Ilija Trojanow und Katja Oskamp.

Aufruf für Erzählungen
Gesucht werden unveröffentlichte Erzählungen mit einem selbstgewählten Thema. Die dreiköpfige Jury, bestehend aus Nicola Steiner, Prof. Dr. Daniela Strigl und Dr. Gerwig Epkes, wählt die Siegererzählungen aus. Die erstgereihte Erzählung wird während der Abschlussveranstaltung des Literaturfestivals Worte bewegen, am Samstag, 12. September 2020 gelesen.

Honoriert werden die Siegererzählungen mit folgenden Preisgeldern:

1. Preis Euro 4.000,00
2. Preis Euro 2.000,00
3. Preis Euro 1.000,00

Zwei Anerkennungspreise zu je Euro 500,00

Bewerbung & Einsendekriterien
Das Thema der Erzählung ist frei wählbar. Die Erzählung ist in der Länge mit maximal 20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) beschränkt und darf noch nicht veröffentlicht sein. Die Erzählung ist in deutscher Sprache einzureichen.

Die Einsendung erfolgt digital per E-Mail als .doc- oder pdf-Datei bis spätestens Mittwoch, den 15. April 2020 an wortebewegen@stieglerhaus.at

Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen mit Wohnsitz in Österreich, die bereits einen Text in einer literarischen Publikation veröffentlicht haben (Nachweis ist beizulegen). 

Der Erzählung ist eine kurze Biografie beizulegen.

Der Stieglerhaus – Gemeinnützige Privatstiftung wird das Recht eingeräumt, die prämierten Erzählungen in einer Schriftenreihe zu veröffentlichen.

Shortlist – Erster österreichischer Literaturpreis für Erzählungen

Claudia Bitter
Schlüssel aus Luft

Thomas Ernst Brunnsteiner
Mutterdorf  

Kristin Gruber
Toter Mann

Ulrike Haidacher 
Schlangenschnaps und Sauerteig

Simone Hirth
Der Fettfleck

Gabriele Kögl
Tutteln und Fetzenbaum

Markus Köhle
Das Gegenteil von Farbe

Wilhelm Kuehs
Die Tiefe des Schweigens

Lukas Meschik
The Same Fucking Ballpark oder Die Lenz-Dimension

Martin Peichl
Die Entdeckung der Lichtempfindlichkeit

Felicia Schätzer
Niemand ist niemandem nah

Elisabeth Schmidauer
Der Schatten des Fotografen

Brigitte Schmolmüller
Herr Eisenmangel

Irmi Wyskovsky
Karla

Barbara Zeman
Das Mädchen

Die internationale Jury, bestehend aus Nicola Steiner (Zürich), Prof. Dr. Daniela Strigl (Wien) und Dr. Gerwig Epkes (Freiburg), hat 15 Erzählungen nominiert.

Wir freuen uns, die Shortlist aus 310 Einsendungen zum ersten österreichischen Literaturpreis für Erzählungen zu präsentieren und bedanken uns herzlich für die zahlreiche Teilnahme.

Die Namen der fünf Preisträger werden bis 31. Juli 2020 veröffentlicht. Die Bekanntgabe der Siegerin/des Siegers, die feierliche Übergabe aller Preise sowie die Lesung des Siegertextes finden am 12. September 2020 um 11 Uhr im Stieglerhaus statt.