Eröffnung Literaturfestival „Worte bewegen“

Fr., 13. Mai 2022 / 19:30Kostenlos
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Bachtyar Ali

Bachtyar Ali im Gespräch mit Gerwig Epkes über sein neuestes Buch „Mein Onkel, den der Wind mitnahm“.
August Schmölzer liest während des Gesprächs Teile aus dem Roman, der sich kunstvoll aus in sich geschlossenen Erzählungen entwickelt.

Bachtyar Ali
1966 im Irak geboren, gehört zu den wichtigsten Schriftstellern der Gegenwart.
Obwohl seit Mitte der 1990er Jahre in Deutschland wohnend, wurde er erst vor sechs Jahren im deutschsprachigen Raum mit dem Roman „Der letzte Granatapfel“ bekannt und sofort gefeiert.
Der letzte Granatapfel“ gilt als der erste Roman, der aus dem Kurdisch-Irakischen ins Deutsche übersetzt wurde. Dieser Verdienst kommt dem Schweizer Unionsverlag zu.
In den 1980er Jahren protestierte er gegen das Saddam Regime und wurde 1983 bei einer Studentendemonstration verletzt.
Er brach daraufhin das Geologiestudium ab, entschied Schriftsteller zu werden und verließ seine Heimat.
Bachtyar Ali spricht über seinen Roman „Mein Onkel, den der Wind mitnahm“, der im letzten Jahr im Schweizer Unionsverlag, erschien.

 

Mein Onkel, den der Wind mitnahm

Roman
Aus dem Kurdischen (Sorani) von Ute Cantera-Lang und Rawezh Salim

Der launische Wind zieht den Onkel ein ums andere Mal mit sich fort, hinein in ein neues Leben.

Djamschid Khan ist hinter dicken Gefängnismauern dünn geworden. Leicht wie Papier, sodass ihn eines Tages ein Windstoß erfasst und ihn fortträgt, über die Mauern des Gefängnisses hinweg und hinaus in die weite Welt.
Immer wieder weht er davon, und immer wieder beginnt er ein neues Leben. Bei der Armee, als Geist, als Prophet, als Geliebter, als fliegende Attraktion – zahllose Wirbel ziehen den Mann mit sich fort, bis er selbst nicht mehr weiß, wer er einmal war und wohin er gehört.
Einzig sein Neffe ist auf der Suche nach ihm und nach etwas, das seinem Onkel seine Wurzeln zurückgibt.

Eine schwerelose, berührende, auch tragische Geschichte vom sich Verlaufen, vom neu Beginnen und der Frage, wohin wir eigentlich unterwegs sind.


»Um Anmeldung wird gebeten.« 

Details

Datum:
Fr., 13. Mai 2022
Zeit:
19:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Veranstaltungszentrum Stieglerhaus
St. Stefan ob Stainz 14, 8511 St. Stefan ob Stainz Österreich Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 3463 81 0 50

Veranstalter

Stieglerhaus – Gem. Privatstiftung
Telefon:
+43 3463 81 0 50
E-Mail:
tickets@stieglerhaus.at